Diemme Academy, Kaffeerösterei, Showroom und Ausbildungsbereich

Diemme Academy, Kaffeerösterei, Showroom und Ausbildungsbereich 1024 683 ADL Design

Das Projekt der Caffè Diemme Academy, das 2018 von dem Architekturbüro Gherardi Architetti von Castelfranco Veneto umgesetzt wurde, folgte einer klaren Idee…

Diemme Academy, Kaffeerösterei, Showroom und Ausbildungsbereich

Stadt / Land
Albignasego (PD) / Italien

Kunde
Diemme caffé

Architekt
Edoardo Gherardi

Foto
Marco Zanta, gheraradiarchitetti

Das Projekt der Caffè Diemme Academy, das 2018 von dem Architekturbüro Gherardi Architetti von Castelfranco Veneto umgesetzt wurde, folgte einer klaren Idee: „Es sollte allen Mitgliedern der Community Diemme die Möglichkeit gegeben werden, sich in einem schönen und einladenden Raum fortzubilden, der zwar ein intimes Ambiente bietet, aber gleichzeitig die Kommunikation zwischen den verschiedenen Bereichen fördert“. Der Hauptsitz der historischen Kaffeerösterei bietet heute einen neuen Ausbildungsbereich, in dem sich Effizienz und Wohnqualität mit einem faszinierenden, zeitgenössischen Stil verbinden, der umgehend aufgrund seiner Transparenz eine verführerische Wirkung hat: Dieses Projekt wird in den Niederlassungen von Caffè Diemme auf der ganzen Welt angewendet werden. Die sogenannten Trennelemente (Wände und Türen) sind Verbindungselemente der Räumlichkeiten geworden, die verschiedene, aber komplementäre Funktionen haben, wie der Raum Roastery & Research, der Brewing-Raum sowie die Verkostungs- und Ausbildungsbereiche. Die Systeme ADL haben eine zentrale Rolle in dem Interior-Projekt der neuen Academy gespielt, die heute wie ein fließender Raum erscheint, ein großes, warmes und angenehmes Unikum. Um perfekte Synergie zu garantieren, war für die verschiedenen Arbeitsbereiche eine spezifische Verbindung notwendig; für diese Komplexität konnte die große Produktpalette ADL die richtigen Lösungen bieten. Für den Ausbildungsbereich wurde das in die Tür Mitica integrierte System Mies genutzt. Durch die Transparenz der durchgehenden Glaswand wurden ein konstanter Lichtdurchgang und gleichzeitig die Schalldämmung sowie die Steuerung der Luftströme ermöglicht. In anderen Bereichen wurde der Zugang hingegen mit den wandbündigen Türen Quadra und Materica, sowohl als Schwingtür als auch als Flügeltür, geschaffen. Dadurch wurde eine perfekte Verbindung der verschiedenen Bereiche der Academy erreicht und ein sehr hohes Niveau an Funktionalität und Design garantiert.