Contract

Valore Spa

Valore Spa 1024 683 ADL Design

Das Projekt für den Sitz der Gesellschaft Valore Spa entsteht mit dem Ziel, einen Gemeinschaftsraum zu gestalten, der die Kommunikation zwischen den Personen fördert, aber gleichzeitig in Bereiche aufgeteilt ist, um die notwendige Privatsphäre für jedes einzelne Büro zu garantieren…

Valore Spa

Stadt / Land
Mestre (VE) /Italien

Kunde
Valore spa

Architekt
Gianluca Volpato

Foto
Marco Zanta

Projektpartner
Vanuzzo interni & design S.R.L.

Das Projekt für den Sitz der Gesellschaft Valore Spa entsteht mit dem Ziel, einen Gemeinschaftsraum zu gestalten, der die Kommunikation zwischen den Personen fördert, aber gleichzeitig in Bereiche aufgeteilt ist, um die notwendige Privatsphäre für jedes einzelne Büro zu garantieren.
Die Systeme ADL haben eine zentrale Rolle bei dem Interior-Projekt des neuen Sitzes gespielt, der sich wie ein fließender Raum zeigt, wo die Elemente, die nur als Raumteilung (Wände und Türe) fungieren, zu einem visuellen Verbindungselement zwischen den Räumlichkeiten werden.
Der Gebrauch des in die Tür Mitica integrierten Systems Mies, sowohl als Schiebe- als auch als Flügeltür, garantiert dank der Transparenz der durchgehenden Glaswand einen konstanten Lichtdurchgang und gleichzeitig eine Schalldämmung sowie die Steuerung der Luftströme.
Die hohen Räumhöhen haben eine innovative Projektlösung erforderlich gemacht; die Glaswände – um den Bau einer Zwischendecke zu vermeiden –  wurden als selbsttragende Elemente entwickelt und angefertigt. Dieses bedeutende Projekt garantiert dank der Liebe zu den Details, wie zum Beispiel das speziell entwickelte Kabeldurchführungsprofil, ein sehr hohes Niveau an Funktionalität und eine hohe UX.

The Origami Office

The Origami Office 1920 1280 ADL Design

Der Sitz von Origami Office hat eine besondere und innovative Architekturstruktur, in der die Systeme ADL ihre perfekte Anwendung gefunden und das Projekt aufgewertet haben…

The Origami Office

Stadt / Land
Tel Aviv / Israel

Architekt
Tal Goldsmith Fish design studio

Foto
Amit Geron

Der Sitz von Origami Office hat eine besondere und innovative Architekturstruktur, in der die Systeme ADL ihre perfekte Anwendung gefunden und das Projekt aufgewertet haben. Die einzelnen Büros wurden linear nacheinander in einem Teil des Ambientes angelegt, in dem anliegenden Bereich wurden die Gemeinschaftsräume untergebracht. Die Wand Mies aus Aluminium und Glas kennzeichnet die Grenze zwischen den zwei verschiedenen Bereichen, wobei von einem Extrem zum anderen Extrem der Architektur übergegangen wird. Die Räumlichkeiten sind unterteilt, um die notwendige Privatsphäre zu garantieren, aber gleichzeitig sind sie durch den Gebrauch des transparenten Glases, das maximale Sichtbarkeit und einen konstanten Lichtdurchgang ermöglicht, miteinander verbunden.
In diesem innovativen Projekt bekam die Lösung der Glaswand ADL eine besondere Umsetzung; die Struktur wechselt lineare mit diagonalen Elementen ab und bringt so Wände hervor, die nie rechtwinklig zueinander sind und somit quasi die faszinierende Ästhetik der Origami simuliert. Diese neue Art und Weise der Raumteilung erzeugt ein Spiel aus Formen, Transparenzen und Reflexen, die es schwierig machen, festzulegen, wo ein Raum anfängt und wo ein anderer aufhört.

Naomi Steinfeld & Co Law Offices

Naomi Steinfeld & Co Law Offices 2000 1333 ADL Design

Das Projekt der Rechtsanwaltskanzlei Naomi Steinfeld & Co, das im Jahr 2014 umgesetzt wurde, basiert auf einem klaren Ziel: Die Gestaltung eines fließenden Raums, der maximale Sichtbarkeit zwischen den verschiedenen Arbeitsbereichen und ein angenehmes und einladendes Ambiente garantiert…

Naomi Steinfeld & Co Law Offices

Stadt / Land
Tel Aviv / Israel

Interior design
Axelrodarchitects

Foto
Amit Geron

Das Projekt der Rechtsanwaltskanzlei Naomi Steinfeld & Co, das im Jahr 2014 umgesetzt wurde, basiert auf einem klaren Ziel: Die Gestaltung eines fließenden Raums, der maximale Sichtbarkeit zwischen den verschiedenen Arbeitsbereichen und ein angenehmes und einladendes Ambiente garantiert.
Diese Entscheidung hat es möglich gemacht, das Potential des großen Open Space mit durchgehenden Fensterfronten mit herrlichem Blick auf das Meer perfekt aufzuwerten. Die Systeme ADL haben eine klare Trennung der Bereiche ermöglicht, eine grundlegende Eigenschaft, um eine ordnungsgemäße Funktionalität der Räumlichkeiten und gleichzeitig eine leichte und luftige Atmosphäre aufrechtzuerhalten.
Die privaten Büros sind durch lange Wände abgeschirmt, die die Schiebetüren Line mit festen Türflügeln verbinden. Diese technisch-ästhetische Lösung ermöglicht einen konstanten Lichtdurchgang, aber gleichzeitig eine ausgezeichnete Isolierung. Die Tür von jedem Büro kann abgesperrt werden, um maximale Privatsphäre zu garantieren.

BIOHOUSE

BIOHOUSE 1920 1280 ADL Design

Das Projekt des Co-Working-Komplexes Biohouse, das von dem israelischen Architekturbüro Open Mind Art Architectures umgesetzt wurde, folgte einem ganz präzisen Konzept…

BIOHOUSE

Stadt / Land
Jerusalem / Israel

Architekt
Studio Open Mind Art Architectures

Foto
Tomer Feder

Das Projekt des Co-Working-Komplexes Biohouse, das von dem israelischen Architekturbüro Open Mind Art Architectures umgesetzt wurde, folgte einem ganz präzisen Konzept: Die Gestaltung einer gemeinsam genutzten Fläche, in der die Personen zusammenkommen können, um kreativ zu sein, zu planen und Ideen zu entwickeln. Dieses Pilotprojekt betont die Fluidität, den Dialog und die Gemeinschaft; sicherlich werden in den kommenden Jahren ähnliche Gebäude in Europa und in den Vereinigten Staaten folgen.
In den Räumlichkeiten der innovativen Struktur wurden die Trennelemente, Wände und Türen, verwendet, um entsprechend der spezifischen Nutzeranforderungen unterschiedliche Raumtypologien zu schaffen: Ruhebereiche in der Mittelachse des Gebäudes, private Büros und Gemeinschaftsräume, die als biomedizinische Labors benutzt werden. Die Systeme ADL haben dank ihrer „fließenden“ Beschaffenheit eine zentrale Rolle bei dem Projekt gespielt, denn durch sie ist es möglich gewesen, die verschiedenen Arbeitsbereiche miteinander zu verbinden, das Licht nach Belieben zu lenken – ein sehr wichtiges Element für das gesamte Gebäude – und eine sehr gute Schalldämmung zu garantieren.
Das Ergebnis wurde durch den Gebrauch der innovativen, durchgehenden Glaswand Mies erreicht, die in die Drehtür Mitica integriert ist; diese Öffnungstypologie erzeugt im Raum Bewegung und wandelt ihn schnell von einem öffentlichen in einen privaten Raum um. Ein faszinierendes Projekt, das einen hohen Grad an Funktionalität und eine hohe UX für den Nutzer garantiert.

ADL Design Contract Bio House Jerusalem

Diemme Academy, Kaffeerösterei, Showroom und Ausbildungsbereich

Diemme Academy, Kaffeerösterei, Showroom und Ausbildungsbereich 1024 683 ADL Design

Das Projekt der Caffè Diemme Academy, das 2018 von dem Architekturbüro Gherardi Architetti von Castelfranco Veneto umgesetzt wurde, folgte einer klaren Idee…

Diemme Academy, Kaffeerösterei, Showroom und Ausbildungsbereich

Stadt / Land
Albignasego (PD) / Italien

Kunde
Diemme caffé

Architekt
Edoardo Gherardi

Foto
Marco Zanta, gheraradiarchitetti

Das Projekt der Caffè Diemme Academy, das 2018 von dem Architekturbüro Gherardi Architetti von Castelfranco Veneto umgesetzt wurde, folgte einer klaren Idee: „Es sollte allen Mitgliedern der Community Diemme die Möglichkeit gegeben werden, sich in einem schönen und einladenden Raum fortzubilden, der zwar ein intimes Ambiente bietet, aber gleichzeitig die Kommunikation zwischen den verschiedenen Bereichen fördert“. Der Hauptsitz der historischen Kaffeerösterei bietet heute einen neuen Ausbildungsbereich, in dem sich Effizienz und Wohnqualität mit einem faszinierenden, zeitgenössischen Stil verbinden, der umgehend aufgrund seiner Transparenz eine verführerische Wirkung hat: Dieses Projekt wird in den Niederlassungen von Caffè Diemme auf der ganzen Welt angewendet werden. Die sogenannten Trennelemente (Wände und Türen) sind Verbindungselemente der Räumlichkeiten geworden, die verschiedene, aber komplementäre Funktionen haben, wie der Raum Roastery & Research, der Brewing-Raum sowie die Verkostungs- und Ausbildungsbereiche. Die Systeme ADL haben eine zentrale Rolle in dem Interior-Projekt der neuen Academy gespielt, die heute wie ein fließender Raum erscheint, ein großes, warmes und angenehmes Unikum. Um perfekte Synergie zu garantieren, war für die verschiedenen Arbeitsbereiche eine spezifische Verbindung notwendig; für diese Komplexität konnte die große Produktpalette ADL die richtigen Lösungen bieten. Für den Ausbildungsbereich wurde das in die Tür Mitica integrierte System Mies genutzt. Durch die Transparenz der durchgehenden Glaswand wurden ein konstanter Lichtdurchgang und gleichzeitig die Schalldämmung sowie die Steuerung der Luftströme ermöglicht. In anderen Bereichen wurde der Zugang hingegen mit den wandbündigen Türen Quadra und Materica, sowohl als Schwingtür als auch als Flügeltür, geschaffen. Dadurch wurde eine perfekte Verbindung der verschiedenen Bereiche der Academy erreicht und ein sehr hohes Niveau an Funktionalität und Design garantiert.